RindKälberEuroTier: Silber für Trockensubstanzmessung am Tränkeautomaten

EuroTier: Silber für Trockensubstanzmessung am Tränkeautomaten

Holm & Laue bringt mit dem Brix-TS Sensor somit eine technische Lösung auf den Markt, die eine kontinuierlich gleichbleibende Kälbertränke gewährleisten kann.
Quelle: Holm & Laue

Eine von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eingesetzte neutrale Expertenkommission hat aus insgesamt 81 Neuheiten-Anmeldungen die Gewinner des Neuheitenwettbewerbs ermittelt. Sie vergaben eine Gold- und sieben Silbermedaillen des Innovation Awards EuroTier 2020. Eine der sieben Silbermedaillen ging an den Brix-TS Sensor der Firma Holm & Laue GmbH & Co. KG.

Kälber sind sensibel

Die Kälberaufzucht ist einer der sensibelsten Bereiche in der Milchviehhaltung. Tränkeautomaten haben sich hier in vielen Betrieben bewährt. Sie sorgen für eine tier- und bedarfsgerechte Ernährung der Kälber.

So begründete die Expertenkommission die Auszeichnung:

Wechselnde Trockensubstanz-Gehalte bei neuen Milchpulver-Chargen bedingen ein ständiges Überprüfen und Anpassen der Grundeinstellungen der Tränkeautomaten. Nur so erreichen sie eine gleichbleibende Konzentration des Milchpulvers in der Tränkemilch und optimale Futterqualitäten. Landwirte führen diese wichtige Arbeit in der Praxis teilweise nicht aus. Denn die Konzentration des Milchaustauschers müsste nach einer Kalibrierung manuell am Futterautomaten eingestellt werden.

Brix-TS Sensor von Holm & Laue GmbH & Co. KG

Der Brix-TS Sensor ist ein elektronischer Refraktometer-Sensor, der in den Anmischbecher des Kälbertränkeautomaten „Calf Expert“ integriert ist. Dort misst und überwacht er kontinuierlich die Trockensubstanz der frisch angemischten Kälbermilch. Bei Abweichungen korrigiert der Automat die Konzentration in der Tränkemilch. Ebenso kann beim Einsatz von Vollmilch durch eine Beigabe von Milchpulver eine gleichbleibende Trockensubstanzkonzentration der Tränkemilch gesichert werden.