RindKälberEuroTier: Sibermedaille für System zum Kälbermonitoring

EuroTier: Sibermedaille für System zum Kälbermonitoring

Das Calf Monitoring System von Futuro Farming GmbH soll die Bestandsüberwachung von Kälber erleichtern.
Quelle: Futuro Farming GmbH

Eine von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eingesetzte neutrale Expertenkommission hat aus insgesamt 81 Neuheiten-Anmeldungen die Gewinner des Neuheitenwettbewerbs ermittelt. Sie vergaben eine Gold- und sieben Silbermedaillen des Innovation Awards EuroTier 2020. Eine der sieben Silbermedaillen ging an das Calf Monitoring System von Futuro Farming GmbH.

Eine zunehmende Kälberzahl und ein steigender Infektionsdruck sorgt für höhere Anforderungen an Hygiene und Krankheitsvorbeuge. Es ist wichtig, den Überblick über den Bestand zu behalten und bei Schwierigkeiten rechtzeitig einzugreifen. Das wird schwieriger, wenn mehreren, möglicherweise wechselnden Personen mit den Kälbern arbeiten.

So begründete die Expertenkommission die Auszeichnung:

Das Calf Monitoring System ist ein präzises und energiesparendes, non-invasives Sensorsystem zur Früherkennung von Krankheiten bei Kälbern. Über einen passiven Infrarotsensor wird das Verhaltensmuster des Kalbes erkannt und zeitaktuell über eine KI ausgewertet. Eine App und eine Online-Plattform stellt dem Landwirt die Daten bereit. So ist ein kontinuierliches Gesundheitsmonitoring des Kalbes möglich. Dabei wird die tägliche Kontrolle durch den Landwirt nicht ersetzt. Sondern er erhält durch die kontinuierliche Überwachung und kurzfristige Rückmeldung eine wertvolle Unterstützung.

Diese Verbesserung in der Bestandsüberwachung führt dazu, dass aufkommende Erkrankungen früher erkannt und behandelt werden können. Die Krankheitsverläufe sind dadurch milder und die Kälbersterblichkeit sinkt, während Tierwohl und Tiergesundheit insgesamt gesteigert werden.