RindRinderzuchtJungzüchterErste gemeinsame Veranstaltung der Tiroler Jungzüchter kommt

Erste gemeinsame Veranstaltung der Tiroler Jungzüchter kommt

Professionelles Styling und Vorführen – das sind die Elemente, mit denen Simon Geisler mit seiner Kalbin ROSALIE (CHROME x PRIMERO) beim Bundesjungzüchter-Championat im März 2019 den Titel des Gesamt-Vorführchampion Senior nach Tirol holte.
Quelle: HAKA

Nach der Zusammenführung der Tiroler Rinderzuchtverbände veranstalten die Jungzüchter am 1. März 2020 die Jungkuhexplosion im Agrarzentrum West in Imst. Der Name soll den Startschuss für die erste gemeinsame Veranstaltung der zehn Jungzüchtervereine unter dem Dach der Rinderzucht Tirol dokumentieren.

Auf der Jungkuhexplosion werden rund 300 Jungkühe von neun Rassen (Fleckvieh, Fleckvieh x RH, Braunvieh, Original Braunvieh, Holstein, Jersey, Tiroler Grauvieh, Pustertaler Sprinzen und Tux-Zillertaler) von den Jungzüchtern präsentiert.

Als Preisrichter konnten Alfred Weidele aus Deutschland (Fleckvieh, Fleckvieh x RF, Grauvieh und Generhaltungsrassen) und Thomas Ender aus der Schweiz (Braunvieh, Holstein und Jersey) engagiert werden.

PROGRAMM:

07:00: Auftriebsende
09:00: Beginn Preisrichten abwechselnd am Vormittag mit den Rassen Holstein, Fleckvieh x RF,
Jersey, Grauvieh und Generhaltung und anschließend mit den Rassen Braunvieh und Fleckvieh
15:30: Gewinnspiel (darunter vier Zuchtkälber)