BioAcker und Grünland„Die Chance ist jetzt da“

„Die Chance ist jetzt da“

Bio-Bauer Sepp Braun sagt: „Wir müssen alle den Mut haben, unser bisheriges Handeln infrage zu stellen.“
Quelle: Goldberger

Seit Monaten demonstrieren in Deutschland die Landwirte. Finden Sie das gut?

Ja! Es ist wichtig, dass wir Landwirte direkt das Gespräch zu unseren Mitmenschen suchen. Ich bin davon überzeugt, dass wir die Landwirtschaft gemeinsam mit der Gesellschaft zum Guten verändern können.

Wie das?

Das aktuelle Agrarsystem ist mit massiven Problemen konfrontiert: Humusabbau, Nitrat im Trinkwasser, Bodenerosion und Klimawandel sind Themen, die die Gesellschaft nicht kalt lässt. Diese Entwicklung kann man nicht mehr aufhalten, dazu ist der gesellschaftliche Druck einfach zu groß.

Wohin führt diese Entwicklung?

Wir müssen wir alle den Mut haben, unser bisheriges Handeln infrage zu stellen. Wir müssen uns zusammensetzen und fragen: Wie können wir Humus aufbauen? Wie können wir Artenvielfalt schaffen?

Ideen wie diese verpuffen meist am internationalen Agrarhandel. Da geht es darum, wer am billigsten ist.

Bisher ja, weil die Unternehmen des Agrarhandels keinen Grund sahen, Lebensmittel mit einem kleinen ökologischen Fußabdruck zu kaufen. Heute sieht das schon anders aus. Viele große Konzerne versuchen, nachhaltiger zu werden. Humusprojekte entstehen, wo der Humusaufbau der Landwirte über den CO2-Zertifikathandel abgegolten wird. Die Chance ist jetzt da, die Landwirtschaft zu verändern.

Auch deswegen, weil die GAP-Reform vor der Tür steht?

Nein, der Druck geht von der Gesellschaft aus. Konzerne wie Lidl, McDonalds oder Bayer suchen bereits den Kontakt zu uns Landwirten, um mit Humusaufbau CO2-neutral zu werden.