LandtechnikAckerbautechnikDetails zum kostenlosen RTK

Details zum kostenlosen RTK

Für das kostenlose RTK-Korrektursignal APOS können sich Landwirte in Österreich seit 1. Februar anmelden.
Quelle: Hersteller

Ein kostenloses, flächendeckendes RTK-Korrektursignal für Land- und Forstwirte: Was in Deutschland mit „SAPOS“ schon seit mehreren Jahren und in mehreren Bundesländern der Fall ist, soll ab 1. Februar auch in Österreich Realität werden. Das gab das Landwirtschaftsministerium bereits Anfang Dezember bekannt (siehe LANDWIRT-Ausgabe 1/2021). Ab nun können sich diese drei Gruppen zur Nutzung des „Gratis-RTK“ anmelden:

  1. land- und forstwirtschaftliche Betriebe,
  2. in der Land- und Forstwirtschaft tätige Lohnunternehmen und Maschinenringe sowie
  3. öffentlich-rechtliche Forschungs- und Beratungseinrichtungen, die auf dem Gebiet der Land- und Forstwirtschaft tätig sind.

Die Anmeldung zum kostenlosen RTK-Signal wird über die eAMA-Zugangsdaten möglich sein. Anwender, die der Nutzergruppe 2 oder 3 angehören und nicht über einen eAMA-Zugang verfügen, können diesen direkt bei der AMA beantragen, wie die Landwirtschaftskammer erklärt.