AckerbauDüngungGülleDas Ammonium aus der Gülle holen

Das Ammonium aus der Gülle holen

Quelle: Agrarfoto

Bei einer Ausbringung von Gülle unter nicht idealen Bedingungen gehen zum Teil hohe Nährstoffmengen entweder in die Luft oder ins Grundwasser verloren. Um der Belastung des Grundwassers und der Umwelt entgegenzuwirken, beschließen die Gesetzgeber immer strengere Auflagen bezüglich der Düngeobergrenzen sowie der erlaubten Ausbringzeiträume. Darüber hinaus werden derzeit Lösungen gesucht, um die Emissionen von Ammoniak entsprechend in den Griff zu bekommen. Nach aktuellem Stand und mit den bis dato installierten Maßnahmen werden die geforderten Grenzwerte der NEC-Richtlinie schwer einzuhalten zu sein. Hier können wir davon ausgehen, dass noch einiges auf uns zukommen wird.