LandlebenCharity Lunch im Morgentaugarten

Charity Lunch im Morgentaugarten

Haben zu einem ganz besonderen Ereignis eingeladen, v. l. n. r.: Harald Irka, Christian Stadler, Armin Tement und Alexander Posch.
Quelle: Philipp Lihotzky

Das war ein Ereignis für Gourmets: 4-Haubenkoch Harald Irka und 3-Haubenkoch Alexander Posch zauberten ein Sechs-Gänge-Menü mitten im Grünen. Und das ganz ohne Strom. Gemüse und Obst stammten aus den Morgentaugärten und die Weine schenkte der steirische Winzer Armin Tement aus.

Parzellen für den guten Zweck

Der Erlös wird in rund 15 Parzellen investiert. Hier können wirtschaftlich schwach gestellte Interessierte und psychosozialen Organisationen und Vereine nach Herzenslust graben, haken, jäten und ernten. In den Morgentaugärten erwirtschaften die Hobby-Gärtner jährlich um die 7.500 Tonnen Biogemüse. Inzwischen gibt es österreichweit an die 900 Parzellen auf einer Gesamtfläche von 9 Hektar. Der LANDWIRT hat darüber bereits berichtet. Hier geht’s zum Interview mit dem Morgentaugärten-Gründer Christian Stadler und zur Reportage.