BioBio-BauernBayerns beste Bio-Produkte 2019

Bayerns beste Bio-Produkte 2019

Ministerin Michaela Kaniber (M.) mit der Bayerischen Biokönigin Carina I., dem Vorsitzenden der LVÖ Hubert Heigl (r.) und den Gewinnern. Foto: Pirchmoser/StMELF

„Sie haben mit ihren Produkten eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie engagiert und kreativ die bayerische Bio-Branche ist“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber bei der Prämierung in der Bayernhalle. Sieger und damit Gold-Gewinner wurden heuer der „fränkische Trüffel“ der Genießermanufactur aus Würzburg, der Apfel „Natyra“ vom Verbund Bioobstbauern bayerischer Bodensee aus Lindau und der Hanf-Keks von Chiemgaukorn aus Weiding bei Trostberg (Lkr. Traunstein).

Je drei weitere Produkte wurden mit Silber und Bronze ausgezeichnet. Das Mohnmehl der Güterverwaltung Friedenfels aus dem Landkreis Tirschenreuth wurde mit dem den Innovationspreis prämiert. Die diesjährigen Gewinner des von der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ) seit 2012 jährlich verliehenen Preises waren zuvor von einer Jury aus 58 Produkten ausgewählt worden. Neben Geschmack und Aussehen waren für die Auswahl Kriterien wie regionaler Rohstoffbezug, Produktqualität, soziales Engagement des Unternehmens und aktive Beiträge zu Umwelt- und Tierschutz ausschlaggebend.

Im Freistaat produzieren heute bereits mehr als 9.400 Ökobetriebe auf rund 320.000 Hektar Fläche. Dazu kommen mehr als 3.400 Verarbeiter. Damit ist Bayern in Sachen Bio bundesweit Spitzenreiter.