LandtechnikHoftechnikFuttermischwagenBalleMax jetzt auch mit Akku

BalleMax jetzt auch mit Akku

Der BalleMax Akku ist als Ballenauflöser und als Futterverteilwagen erhältlich.
Quelle: Hersteller

Angetrieben wird die Hydraulik des BalleMax Akku von einem 8,5 kW Scheibenläufermotor. Die Motordrehzahl (0 bis 3.000 U/min) ist stufenlos bei vollem Drehmoment regelbar. Für die Stromversorgung stehen vier AGM Batterien mit 165 Ah zur Verfügung. Die AGM Batterien haben eine Ladedauer von rund acht Stunden und sind so ausgelegt, dass das Füttern über eine Stunde lang erfolgen kann. So können, je nach Einsatz, bis zu sechs Rundballen aufgelöst werden.

Das AGM Batteriesystem ist mit einem Batterieladeausgleichsystem ausgestattet. Dieses sorgt dafür, dass alle Batterien gleichmäßig entladen und geladen werden. Bei einer Entladetiefe von 30 % und 1.500 Zyklen entspricht dies einer Lebensdauer von acht bis zehn  Jahren. Der neu entwickelte Wegfahrschutz verhindert ein Anfahren bei angeschlossenem Ladegerät. Zum Laden wird das integrierte Ladegerät einfach an eine 230 V-Steckdose angeschlossen.

Die Maschine selbst besitzt noch immer das einfache Bedienfeld, für das die Selbstfahrer bekannt sind. Der einzige Unterschied ist, dass an Stelle des Benzin- oder Dieselmotors, die von Ballemax entwickelte  „Power Unit“ verbaut wird. Der BalleMax Akku ist als Ballenauflöser und als Futterverteilwagen erhältlich. Alle Optionen wie Allradantrieb, Maisschaufel, Krippenförderer, Mischer etc. sind auch für die Akku-Modelle erhältlich.