LandtechnikBranchennewsAgrartechnik: Fachwelt trifft sich in Dresden

Agrartechnik: Fachwelt trifft sich in Dresden

Die gegenwärtigen Herausforderungen der agrartechnischen Forschung und Entwicklung spiegeln sich in der 78. Internationalen Tagung LAND.TECHNIK wider.
Quelle: zVg

Die 78. Tagung Internationale Tagung LAND.TECHNIK findet am 3. und 4. November 2020 im Internationalen Congress Center in Dresden statt. Bereits am Vortag, dem 2. November, lädt die Professur Agrarsystemtechnik der TU Dresden zum traditionellen Landtechnikertreff ein. Zu dieser Auftaktveranstaltung stellen die Mitarbeiter des Instituts ihre Forschungsprojekte vor. Anschließend ist intensives Netzwerken angesagt.

Die gegenwärtigen Herausforderungen der agrartechnischen Forschung und Entwicklung spiegeln sich im Call for Papers wider:
• Effiziente und umweltverträgliche landwirtschaftliche Produktionsverfahren und -technologien
• Energieeffiziente und umweltfreundliche Antriebe für Landmaschinen, wie Traktoren und Erntemaschinen
• Informationsverarbeitende Systeme zur Erfassung und Regelung von landwirtschaftlichen Prozessen
• Digitalisierung und Automatisierung von Arbeitsprozessen sowie der Einsatz von Robotern

Experten und Spezialisten aus der Agrartechnik sowie Vertreter aus Forschung und Wissenschaft sind aufgerufen, ihre Vortragsangebote bis zum 5. April 2020 einzureichen.
Die Tagung LAND.TECHNIK 2020 findet unter fachlicher Trägerschaft des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik statt. Die Tagungssprache ist Englisch.
Call for Papers, Einreichung von Vortragsvorschlägen: www.vdi-international.com/ageng oder an das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -154

Der VDI – Sprecher, Gestalter, Netzwerker

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure unterstützt, fördert und vertritt Ingenieure bei ihrer Arbeit. Seit über 160 Jahren steht er Ingenieurinnen und Ingenieuren zur Seite. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Mit 145.000 Mitgliedern ist der VDI die größte Ingenieurvereinigung Deutschlands.

VDI Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik

Der VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik ist traditioneller Sammelpunkt und Anlaufstelle für die Agrartechnikbranche. Vertreter aus Industrie und Wissenschaft, aus Verwaltung und landwirtschaftlicher Praxis sind ihr verbunden. Die ehrenamtliche Arbeit erfolgt in Arbeitsgruppen und Fachausschüssen. Seit April 2009 ist die Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik ein Fachbereich in der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences. Er unterstützt die Mitglieder darin, die Entwicklungen in der Branche aktiv mitzugestalten.