LandlebenDirektvermarktungWässern, walken und polieren

Wässern, walken und polieren

Achim Kolesch im Verkaufsladen.
Quelle: Numssen

Seit 1723 ist die altsämische Gerberei in Besitz der Familie Kolesch, mit Achim steht die neunte Generation am Start. Die Lederhäute von Rot- und Damwild gehen größtenteils an Säckler, Täschner, Sattler und Raumausstatter, sind Auftragsarbeiten. Genau wie das Gerben der Schaf-, Ziegen- und Rinderfelle. In der Gerberei Kolesch wird gewässert, gewalkt, poliert und geschliffen – ohne chemische Beschleuniger. „10 bis 20 Prozent der Häute verwerten wir selbst, machen daraus Hosen, Jacken, Taschen und Rucksäcke, einen Teil der Felle verkaufen wir direkt bei uns im Geschäft.“